Testen Sie Ihr Italienisch mit diesen 6 Übungen

    Italienisch Übungen

    Sie sind auf der Suche nach unterhaltsamen Übungen, um Ihre Italienischkenntnisse zu vertiefen oder aufzufrischen? Dann sind Sie hier genau richtig. Hier können Sie die Übungen von Adesso kostenlos testen. Diese finden Sie Monat für Monat in unserem Italien-Magazin, in unserem Übungsheft und in unserem Audio-Trainer.

    Neben dem Faktor Spaß ist die wichtigste Komponente beim Italienischlernen das regelmäßige Training der drei großen Bereiche der Sprachkompetenz:

    • die kognitive Kompetenz (Grammatik und Wortschatz)

    • die rezeptive Kompetenz (Hörverstehen und Leseverstehen)

    • die produktive Kompetenz (Sprechen und Schreiben).

    Sind Sie bereit für eine kleine Herausforderung? Mit den folgenden sechs einfachen Übungen können Sie Ihre Italienischkenntnisse im Hinblick auf die genannten Kompetenzbereiche testen. Die Übungen sind alle für Anfänger konzipiert.

     

    1. Übung: italienische Grammatik

     

    Wir starten mit der kognitiven Kompetenz und zwar mit einem Thema aus dem Bereich der Grammatik. In dieser Übung geht es um die bestimmten Artikel im Italienischen. Lesen Sie den Text und klicken Sie auf die richtigen Artikel. Falls Sie vorher dieses Grammatikthema auffrischen möchten, haben wir einen kurzen Spickzettel mit einer Erklärung auf Italienisch für Sie vorbereitet.

     

    • Gli articoli determinativi maschili sono
    - il (plurale i) per le parole maschili che iniziano per consonante.  → il ristorante > i ristoranti, il tavolo > i tavoli
    - lo (plurale gli) per le parole maschili che iniziano per s + consonante, z, gn, ps e y. → lo sport > gli sport, lo zoo > gli zoo

     

    • L’articolo determinativo femminile è la (plurale le). → la donna > le donne, la zia > le zie

     

    • Con i nomi che iniziano con vocale, sia maschili che femminili, si usa l’articolo l’ al singolare, mentre al plurale rispettivamente gli e le.
    l’amico > gli amici, l’ora > le ore

     

    Üben, üben, üben

    Mehr Grammatikübungen mit ausführlichen Erklärungen zu immer wechselnden Schwerpunkten finden Sie im Adesso-Übungsheft. Dort haben Sie die Gelegenheit, Themen zu vertiefen, Regeln zu festigen und Ausnahmen zu verinnerlichen. Es wird nicht die Gefahr bestehen, dass Sie aus der Übung kommen.

     

     

    2. Übung: italienischer Wortschatz

     

    Kommen wir nun zu dem zweiten wichtigen Bereich der kognitiven Kompetenz: dem Wortschatz. Wissen Sie, wie die folgenden Sportarten auf Italienisch heißen? Ziehen Sie das richtige Wort auf das entsprechende Bild.

     

    Prima gemacht! Selbstverständlich lässt sich die kognitive Kompetenz anhand dieser kurzen Übungen nur exemplarisch testen. Das Beste ist, wenn Sie regelmäßig Vokabeln aus verschiedenen Wortfeldern trainieren. Entscheiden Sie selbst, welche Vokabeln Sie interessieren und Sie wirklich brauchen, denn so bleiben Sie dauerhaft motiviert.


    3. Übung: Hörverstehen auf Italienisch
     

    Sind Sie jetzt bereit, Ihre rezeptive Sprachkompetenz zu testen? Das geht zum Beispiel mit der folgenden Hörverstehensübung. Hören Sie den Text und füllen Sie die Lücken mit den fehlenden Wörtern.


    Hörverstehen trainieren

    Sie lieben es, die italienische Sprache mit all ihren verschiedenen regionalen Einfärbungen zu hören? Dann testen Sie doch unseren Audio-Trainer! Hier finden Sie viele Übungen zur Verbesserung Ihres Hörverstehens.

     

    4. Übung: Leseverstehen auf Italienisch
     

    Der zweite Bereich der rezeptiven Sprachkompetenz ist die Fähigkeit, italienische Texte zu verstehen. Aber Achtung: Es geht nicht immer darum, jedes einzelne Wort zu verstehen. In der folgenden Übung ist es wichtig, dass Sie die Kernaussagen des Textes verstehen.

    La Vespa

    FACILE

    Avevo quindici anni. Quasi tutti i miei amici a quel tempo avevano un il motorinoMopedmotorino, oppure la Vespa, che era il sogno di tutti. Io però non avevo niente. Quando i miei amici andavano al mare, oppure la sera nella zona dei bar, dovevo prendere l’autobus o andare a piedi. Oppure sperarehoffensperare di essere portato da uno dei miei amici “motorizzati”, che però preferivano portare dietro di sé, sul il sellinoSattel, hier: Sitzsellino, qualche bella ragazza. Insomma, mi sentivo esclusoausgeschlossenescluso, colpito da una grande l'ingiustiziaUngerechtigkeitingiustizia.
    Mio padre faceva l’l'elettricistaElektrikerelettricista e non guadagnareverdienenguadagnava molto. Lo diceva sempre, a cena. Una sera, però, ho trovato il coraggio e gli ho detto che volevo una Vespa, che non volevo più sentirmi escluso dai miei amici, che volevo essere come tutti gli altri. Mia madre mi guardava con aria critica. Mio padre ha continuato a mangiare e non ha parlato per un po’. Poi ha detto: “Hai ragione. avere bisogno dibrauchenHai bisogno di una Vespa. Domani mattina andiamo in un posto”.
    Quella notte ho dormito bene. Ero contento della risposta di mio padre, anche se ero un po’ stupitoüberraschtstupito. Il giorno dopo era sabato. Dopo colazione io e mio padre siamo usciti. Che bello! Andavamo a comprare una Vespa!
    Ma dopo mezz’ora di macchina ci siamo trovati in campagnaauf dem Landin campagna, in una la fattoriaBauernhoffattoria. Siamo scesi. C’era un signore anziano: un il contadinoBauercontadino. Mio padre mi ha detto: “La scuola sta per finire. Se vuoi la Vespa puoi lavorare qui, quest’estate. Ti fai due mesi e a settembre la compri con i soldi tuoi”.
    Mi veniva da piangereweinenpiangere. Poi, però, ho detto di sì. A settembre, all’inizio del secondo anno di il liceoGymnasium, wird im Alter zwischen 14 und 18 besuchtliceo scientifico, sono andato a scuola con la mia Vespa rossa. Comprata con i miei soldi!

    La Vespa - esercizio

    Esercizio: la Vespa

    Decidi se le seguenti affermazioni sul testo sono vere o false.


    Mit Texten Italienisch üben

    Jede Menge Lesestoff auf Italienisch gibt es im Adesso-Magazin:
    • Vielfältige und aktuelle Themen
    • Verschiedene Textsorten, von muttersprachlichen Journalisten geschrieben
    • Drei Sprachniveaus
    • Übersetzung der schwierigen Wörter ins Deutsche


    5. Übung: Italienisch sprechen
     

    Zugegeben, Sprechenlernen geht am Besten mit Einheimischen vor Ort. Doch eines können Sie auch zu Hause machen: Ihre Aussprache und Intonation mit Übungen zum Hören und Nachsprechen trainieren. Versuchen Sie in der folgenden Übung das Gesagte in den Pausen nachzusprechen. Achten Sie auf Ihre Intonation: Handelt es sich um eine Frage oder um einen Aussagesatz? Ergänzend können Sie die Interpunktionszeichen am Ende des Satzes hinzufügen.

    Gewöhnen Sie sich an, regelmäßig italienische Hörtexte nachzusprechen, zum Beispiel im Auto oder beim Joggen. Sie werden sehen, je mehr Sie das Sprechen üben, desto schneller überwinden Sie bei Ihrem nächsten Italien-Urlaub die Hemmschwelle.


    6. Übung: auf Italienisch schreiben
     

    Wie auch das Sprechen gehört das Schreiben zu den produktiven Kompetenzen. Sie als Lerner müssen hierbei also aktiv werden, indem Sie selbst Inhalte und Formulierungen produzieren. Am Besten geht das natürlich, wenn man einen Kommunikationspartner hat, der auf das Gesagte oder Geschriebene reagiert. Dennoch kann man mit den richtigen Übungen auch eigenständig trainieren, Sätze auf Italienisch zu bilden und die Grammatik dabei richtig anzuwenden. Ein Beispiel dafür sind klassiche Übersetzungsübungen wie die folgende. Schreiben Sie Ihre Übersetzungen in die Lücken und vergleichen Sie danach Ihre Texte mit unseren Vorschlägen. Diese befinden sich auf den Rückseiten der darunterliegenden Wendekarten.

    Geschafft!

    Sie haben erfolgreich die sechs Bereiche Ihrer Sprachkompetenz getestet. Wir hoffen, diese interaktiven Übungen haben Ihnen Freude bereitet und Ihre Lust am Italienischlernen geweckt.

    Mehr Übungen und Lesetipps erhalten Sie mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Der beste Weg, die eigenen Italienischkenntnisse zu verbessern, ist die Lernmotivation aufrechtzuerhalten. Das bedeutet, Italienischlernen muss Spaß machen! Die muttersprachlichen Didaktiker von Adesso sorgen mit aktuellen und interessanten Themen für Abwechslung in Ihrem Italienisch-Sprachtraining. Die Vorteile auf einem Blick:

    • authentisches Italienisch für den Alltag, den Urlaub, den Beruf und viele andere Kommunikationssituationen

    • verschiedenen interaktive Übungsformen: Lückentexte, Multiple Choice, Drag & Drop, Memo-Spiele und vieles mehr

    • sofortiges Feedback zu Ihren Antworten

    • drei Schwierigkeitsstufen für Anfänger und Fortgeschrittene: facile (einfach), medio (mittelschwer) und difficile (schwer)

    • Einstieg jederzeit möglich

    Selbstverständlich gibt es die Übungen sowohl in digitaler als auch in gedruckter Form. Wenn Sie möchten, finden Sie solche Übungen bald jeden Monat in Ihrem Briefkasten oder auf Ihrem Computer, Smartphone oder Tablet. Mit dem Adesso-Abo, digital oder print, steht Ihrem regelmäßigen Sprachtraining nichts im Wege!

    zurück zur Startseite