Passivsätze im Italienischen

    Passiv

    Transitive Verben, d.h. Verben mit direktem Objekt, können im Italienischen – genau wie im Deutschen – eine Passivform haben. Aus einem direkten Objekt im Aktiv wird dabei ein Subjekt im Passiv. Allerdings werden im Italienischen Passivkonstruktionen seltener benutzt als im Deutschen. Schauen wir uns zunächst die Bildung und Verwendung des Passivs an. Im Anschluss gehen wir dann auf einige Besonderheiten ein.

    Bildung und Verwendung des Passivs im Italienischen

    Genau wie im Deutschen wird bei der Bildung des Passivs danach unterschieden, ob ein Zustand oder ein Vorgang beschrieben wird. Handelt es sich um einen Zustand, dann wird das Passiv mit essere (sein) und dem Partizip Perfekt gebildet, geht es um einen Vorgang, wird das Passiv mit venire (gehen) und dem Partizip Perfekt gebildet. Das Partizip richtet sich dabei jeweils in Numerus und Genus nach dem Subjekt.

    Zustandspassiv: Questa e-mail è scritta in tedesco. Diese E-Mail ist auf Deutsch geschrieben.

    Vorgangspassiv: Le lenzuola vengono cambiate una volta alla settimana. Die Bettwäsche wird wöchentlich gewechselt.

    Besonderheiten bei der Bildung des Passivs im Italienischen

    • Das Passiv mit essere und Partizip Perfekt kann mit einfachen und zusammengesetzten Zeitformen gebildet werden, das Passiv mit venire und Partizip Perfekt kann nur mit einfachen Zeiten gebildet werden. Deshalb wird auch ein Vorgangspassiv mit essere gebildet, wenn eine zusammengesetzte Zeitform notwendig ist.
      Le lenzuola sono state cambiate una volta alla settimana. Die Bettwäsche wurde einmal die Woche gewechselt.

    • Um eine Notwendigkeit oder eine Pflicht auszudrücken, wird das Passiv mit andare und Partizip Perfekt gebildet.
      Il praticantato va pagato. Das Praktikum muss bezahlt werden.
      Eine Notwendigkeit kann alternativ auch mit essere da + Infinitiv umschrieben werden.
      Il praticante è da pagare. Der Praktikant muss bezahlt werden.

    • Wie das Passiv mit venire wird auch das Passiv mit andare nur mit einfachen Zeiten gebildet.

    • Eine weitere Besonderheit bilden si-Konstruktionen mit passivischer Bedeutung. Achtung: Hat der Satz ein Objektpronomen im Singular, steht das Verb in der dritten Person Singular; hat der Satz ein Objektpronomen im Plural, steht das Verb in der dritten Person Plural. Mehr dazu im Artikel über die si-Konstrukionen.
      In Brasile si parla il portoghese. In Brasilien spricht man Portugiesisch.
      In questa regione si parlano diversi dialetti. In dieser Region spricht man verschiedene Dialekte.

    • In Relativsätzen wird häufig nur das Partizip Perfekt benutzt.
      Zum Beispiel wird aus il monumento che è stato costruito l’anno scorso verkürzt il monumento costruito l’anno scorso (das Denkmal, das letztes Jahr errichtet wurde).

    • Um im Passiv die handelnde Person zu erwähnen, wird ein da eingefügt.
      L’agenzia è diretta da mia moglie. Die Agentur wird von meiner Frau geleitet.

     

    Übung: La forma passiva

    Testen Sie sofort, was Sie gelernt haben. Hier finden Sie eine Übung zu diesem Thema:

    La forma passiva

    Werbung
    <
    >